Finanzierung einer 24 Stunden-Betreuung

Die polnischen Dienstleistungsunternehmen können nicht direkt mit den deutschen Pflegekassen abrechnen. Für die häusliche Pflege durch einen pflegenden Angehörigen oder sog. „selbst beschaffte Pflegehilfen“ kann aber Pflegegeld beantragt werden, wenn der Pflegebedürftige mindestens Pflegegrad 2 bewilligt bekommen hat. Dieses kann zur Finanzierung der 24 Stunden Betreuung verwendet werden.

Übersicht über die Höhe des monatlichen Pflegegeldes ab 01.01.2017:

Pflegegrad  Höhe des monatlichen Pflegegeldes
Pflegegrad 1 -
Pflegegrad 2 316 €
Pflegegrad 3 545 €
Pflegegrad 4 728 €
Pflegegrad 5 901 €

Wer Pflegegeld bezieht, muss in den vorgeschriebenen Fristen auch die Pflegeberatung nach § 37 (3) SGB XI in Anspruch nehmen.

Während der Verhinderungs- oder Kurzzeitpflege wird das Pflegegeld zur Hälfte weitergezahlt.

Zu den Definitionen der Pflegegrade siehe auch in unserem Pflege-ABC unter dem Stichwort „Pflegegrade“. Sollte noch kein Pflegegrad vorliegen, empfiehlt es sich, umgehend einen Pflege-Antrag bei der zuständigen Krankenkasse zu stellen. Denn die Leistungen können rückwirkend ab dem Zeitpunkt der Antragstellung gezahlt werden!

Entlastungsbetrag nach § 45b SGB XI

Jeder Pflegebedürftige hat bei häuslicher Pflege einen Anspurch auf einen monatlichen Entlastungsbetrag in Höhe von 125 €, um "Angebote zur Unterstützung im Alltag" (§ 45 SGB XI) zu nutzen. Dieser Betrag kann noch aufgestockt werden um bis zu 40 % des nicht ausgeschöpften Sachleistungsbudgets.

Aus diesen Mitteln kann beispielsweise eine stundenweise Entlastung der Betreuungskraft organisiert werden. Denkbar ist auch die Verwendung für Eigenanteile bei der Nutzung einer Tagespflege.

Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

Zur Förderung der häuslichen Pflege werden Maßnahmen gefördert, die das Umfeld des Pflegebedürftigen pflegetechnisch verbessern oder erleichtern oder  eine häusliche Pflege überhaupt erst ermöglichen. Bereits ab Pflegegrad 1 werden je Maßnahme (z. B. Trepppenlifter, barrierefreie Dusche) bis zu 4.000 € gefördert. 

Verhinderungspflege

Zur Entlastung pflegender Angehöriger gibt es Leistungen der Verhinderungspflege. In diesem Rahmen können bis zu 1.612 € im Jahr als Sachleistung, unabhängig von der Pflegestufe, beantragt werden. Dabei wird die Hälfte des Pflegegeldes weiter bezahlt.

Steuerliche Vergünstigungen

In vielen Fällen sind die Kosten für eine 24 Stunden Betreuung als haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich absetzbar, und zwar 20 Prozent von bis zu 20.000 € im Jahr, höchstens also 4.000 € im Jahr.

Abhängig von den individuellen Gegebenheiten könnte auch eine Absetzbarkeit als außergewöhnliche Belastung in Frage kommen. Diese Möglichkeit bietet sich, wenn Pflegebedürftige durch ihre Kinder unterstützt werden müssen.

Ihre individuellen Möglichkeiten der steuerlichen Absetzbarkeit der Betreuungsleistungen lassen Sie am besten durch einen Steuerberater prüfen.

 


Fordern Sie unser unverbindliches Angebot an!

Es gibt also einige Möglichkeiten, Ihren effektiven Eigenanteil für die individuelle 24 Stunden Pflege in den eigenen vier Wänden deutlich zu senken. So können auch Sie Ihren Angehörigen den Traum vom Lebensabend zuhause erfüllen!

Lassen Sie sich von uns unverbindlich persönlich beraten. Rufen Sie uns einfach an oder senden uns eine kurze Mail.

Damit wir Ihnen ein konkretes Angebot erstellen können, füllen Sie bitte unseren Fragebogen aus.


Kontakt

R U N D U M Seniorenbetreuung

Dr. Michaela Hartwig
Am Finkenschlag 9
52078 Aachen


0241 95 29 862
0157 75 87 15 83



Persönliche Beratung

Polnische Pflegekräfte-Vermittlung durch Dr. Michaela Hartwig

Zum Kontaktformular